Aktuelles

Die neuesten Nachrichten aus Büttelborn

Waldbrandgefahr

Erhöhte Waldbrandgefahr durch frühe Trockenheit

Gerade jetzt in der Coronazeit suchen viele Bürger und Bürgerinnen Erholung bei Spaziergängen im Wald.

Daher der Appell: Bitte rauchen Sie nicht im Wald und werfen Sie keine brennbaren Gegenstände weg. Rufen Sie unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112), wenn sie Qualm im Wald sehen.

Es darf weiterhin kein offenes Feuer entzündet werden. Auch sollten Waldspaziergängerinnen und -spaziergänger darauf achten, keine Glasflaschen oder Scherben im Wald liegen zu lassen. Das Glas wirkt wie eine Brennlupe, so dass die Sonnenstrahlen genügen können, trockenes Holz oder Gras von alleine zu entzünden.

Bei Fragen steht Ihnen Frau Elies, FD 45 Umwelt und Energie unter w.elies@buettelborn.de oder 06152/178863 zur Verfügung.