Aktuelles

Die neuesten Nachrichten aus Büttelborn

Amtliche Mitteilung

Sirenenerprobung sowie Testwarnung mittels KATWARN

In ganz Deutschland werden die zur Verfügung stehenden Warnmittel erprobt. Diese Probewarnungen umfassen auch Warnmedien wie z.B. Rundfunksender und Warn-Apps.

Der erste Warn-Tag dieser Art findet am Donnerstag, dem 10.09.2020, um 11.00 Uhr statt.

Der Probebetrieb dient der technischen Prüfung der Anlagen und der Information der Bevölkerung über die Bedeutung der Signale. Die kommende Sirenenerprobung wird mit folgendem Signal durchgeführt:

1 Minute auf- und abschwellender; Heulton

Bedeutung: Rundfunkgeräte einschalten, auf Durchsagen achten!

Das Signal dient im Gefahrenfall zur Warnung der Bevölkerung, die damit im Ernstfall aufgefordert ist, das eigene Verhalten auf die besondere Situation hin auszurichten und nähere Hinweise dem regionalen Rundfunk oder den Medien zu entnehmen. Der Warnton unterscheidet sich deutlich von einem weiteren Sirenensignal, einem zweimal unterbrochenen Dauerton von einer Minute Länge, mit dem der Feueralarm akustisch anzeigt wird.

Mit dem Sirenenprobebetrieb verbunden erfolgen Testläufe und Probewarnungen des elektronischen Warn- und Informationssystems hessenWARN. Diese Warn-App besitzen inzwischen mehr als 46.000 Nutzer im Kreisgebiet, um Warnungen und Verhaltenshinweise bei bestehenden Gefahrenlagen auf ihre persönlichen Endgeräte zu erhalten. Auch in einem Ernstfall warnt der Kreis Groß-Gerau parallel über die beiden Systeme. Durch das Sirenensignal zur „Warnung der Bevölkerung“ in Kombination mit hessenWARN besteht die Möglichkeit einen sehr großen Empfängerkreis zu unterrichten.

Näheres dazu ist unter www.gg112.de bzw. www.hessenWarn.de zu erfahren.

Für Rückfragen der Bevölkerung zum bundesweiten Warn-Tag steht die Gemeindeverwaltung unter 

der Rufnummer 1788-0 zur Verfügung.

GEMEINDE BÜTTELBORN

- Gemeindevorstand/Bürgermeister -


BBK-BundesweiterWarntag2020_Flyer-DIN lang_gestaltet.indd