Aktuelles

Die neuesten Nachrichten aus Büttelborn

Stadtumbau

Umbauprozess des Ortskerns in der
Gemeinde Büttelborn nimmt wieder Fahrt auf

Für das externe Stadtumbaumanagement wurden die Fachleute der ProjektStadt, Integrierte Stadtentwicklung, beauftragt – und die Experten nahmen nun auch umgehend ihre Arbeit auf, erste abstimmende Treffen und Förderprogramm-Maßnahmen fanden statt. Mit dem Städtebauprogramm „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ (vormals „Stadtumbau in Hessen“) möchte die Gemeinde die Aufwertung des Ortskerns mit Fördermitteln von Bund und Land Hessen aktiv vorantreiben und die Lebens- und Wohnqualität vor Ort steigern.

Gemeinde Büttelborn. „Der Umbau des Büttelborner Ortskerns nimmt wieder Fahrt auf“, verkündet Bürgermeister Marcus Merkel erfreut. „Es ist uns gelungen, mit der ProjektStadt einen erfahrenen und sehr motivierten Partner mit ins Boot zu holen.“

Nach der Fertigstellung des „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts“ (ISEK) für den Ortskern Büttelborn war der Prozess zwischenzeitlich aufgrund personeller Engpässe ins Stocken geraten. Zudem musste gemäß Förderprogrammvorgaben ein externer Dienstleister für das Stadtumbaumanagement gefunden werden. Nach einer europaweiten Ausschreibung konnte hierfür nun die ProjektStadt im März 2021 beauftragt werden.

„Dass wir in diesem Wettbewerb um Qualität und Preis in der Städtebauförderung an diesem interessanten Standort Büttelborn erfolgreich sein konnten, ist uns eine Freude und Verpflichtung. Nun heißt es anzupacken, Erneuerung und Umbau entstehen durch Tatkraft und konsequente Projektsteuerung“, hält Marion Schmitz-Stadtfeld, die Leiterin der Integrierten Stadtentwicklung der ProjektStadt fest. Das interdisziplinäre Team, bestehend aus dem Stadtplaner Jan Thielmann, dem Wirtschaftsgeographen Ulrich Eckerth-Beege – beide sind auch zertifizierte Moderatoren – sowie dem Betriebswirt und Geographen Daniel Weber, wusste zu überzeugen und hat umgehend die Arbeit aufgenommen.

Am 5. Mai um 19 Uhr stellt sich die ProjektStadt – pandemiebedingt noch in einem digitalen Format – der Lokalen Partnerschaft vor, die den Prozess auch weiterhin beratend begleiten wird. In der Lokalen Partnerschaft sind verschiedene Büttelborner Institutionen, soziale Träger, Vereine, die politischen Fraktionen sowie Bürgerinnen und Bürger vertreten. Projektleiter Jan Thielmann von der Projekt Stadt betont: „Grundlegender Bestandteil des Projekts und wichtig für uns ist eine intensive Bürgerbeteiligung. Wer hier lebt, weiß, dass Büttelborn viel zu bieten hat. Sie wissen am besten, wo der Schuh drückt. Gehen wir es also zusammen an.“

Als nächste Schritte stehen, basierend auf dem ISEK, unter anderem die gemeinsame Konzipierung eines Wettbewerbs „Neue Mitte“ und die Beauftragung eines Verkehrskonzepts an. Beides sind erforderliche und wichtige Vorarbeiten für den weiteren Programmverlauf. Auch ein Anreizprogramm soll aufgelegt werden, dass Eigentümer animieren wird, in ihren Gebäudebestand im Sinne des Klimaschutzes und zur Aufwertung des Ortsbildes zu investieren.

Mit dem Städtebauprogramm „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ wird das Ziel verfolgt, neues Leben in das Ortszentrum zu bringen. Gleichzeitig soll die Charakteristik als Ort zum Leben, Wohnen und Arbeiten zwischen dörflichem Charme und Naherholung im Grünen betont werden. „Wer hier lebt, weiß, dass Büttelborn viel zu bieten hat. Das Förderprogramm bietet die Gelegenheit, neue Entwicklungen anzustoßen, um unsere Potenziale besser zu nutzen“, so Bürgermeister Merkel. Neben einem zu erbringenden kommunalen Eigenanteil erhält die Gemeinde dafür erhebliche Zuschüsse von Bund und Land Hessen.


Pressekontakt:

Gemeinde Büttelborn | Rathaus | Mainzer Straße 13 | 64572 Büttelborn
Oliver Neu | Programmverantwortlich Stadtumbau Ortskern Büttelborn | T: 06152 1788-22 | stadtumbau@buettelborn.de

ProjektStadt | Integrierte Stadtentwicklung | Schaumainkai 47 | 60596 Frankfurt am Main
Jan Thielmann | Projektleiter Stadtumbaumanagement Ortskern Büttelborn | T: 069 678674-1430 | jan.thielmann@nh-projektstadt.de