Theater, Theater

Theaterworkshop 2014

Bretter, die die Welt bedeuten

Die Osterfeiertage waren vorbei und die zweite Ferienwoche stand vor der Tür. So versammelten sich 17 junge Schauspieltalente im Café Extra in Büttelborn, um in den nächsten drei Tagen ein Theaterstück einzustudieren. Doch welches, blieb zunächst geheim.
Man begann erst einmal mit kleinen theaterpädagogischen Spielen, die die Angst vor der Bühne nahmen und die Improvisationsfähigkeit der jungen Schauspieler stärkte. Schnell war klar, dass alle so schnell wie möglich auf die Bühne wollten. Und so machte man sich nach der Mittagspause an die Arbeit und stellte zunächst bekannte Märchen dar. Danach wurde es eine Stück schwieriger. Mit Hilfe von Symbolwürfeln mussten die Kleingruppen ein kurzes Theaterstück selbst entwickeln. Die Aufgabe wurde mit Bravour gemeistert und so konnte das Geheimnis des Stückes dann auch gelüftet werden. Es sollte der „Zauberer von Oz“ werden. Die Rollen waren schnell besetzt und ausgestattet mit dem Text ging es auch schon wieder nach Hause.
Am nächsten Tag machte sich die Gruppe auf nach Darmstadt, um die große Bühne zu besichtigen. Im Staatstheater Darmstadt durfte man hinter die Kulissen blicken. Es ging in die Malerwerkstatt, die Schreinerei, den Kostümfundus, die Maske und natürlich direkt auf die Bühne. Dabei erfuhr man allerhand Lehrreiches rund um das Theater. Kaum wieder in Büttelborn angekommen, standen die jungen Schauspieler selbst auf der Bühne, denn die ersten Proben standen auf dem Programm.
Am letzten Tag wurde geübt, geprobt, geübt und nochmal geprobt. Die Kostüme mussten angepasst werden, Frisuren gemacht und geschminkt werden. Das Lampenfieber stieg, denn am Nachmittag fand die Aufführung statt.
Die jungen Schauspieler meisterten auch diese Aufgabe mit Bravour und können Stolz auf sich sein in drei Tagen so viel geschafft zu haben.

Theater 2014
Theater 2014
Theater 2014
Theater 2014



Theater 2014
Theater 2014
Theater 2014
Theater 2014