Jugendtreff Worfelden

Willkommen im Jugendtreff Worfelden

Montag 16:30-18:00 Uhr Kindergruppe

Mittwoch 16:30-18:00 Uhr Mädchengruppe


In die Kindergruppe können alle interessierten Kinder zwischen 7 und 10 Jahren kommen. Dort gibt es jede Woche ein anderes Programm. Es wird gebastelt, gewerkt, Kinonachmittage gemacht, experimentiert, Spielnachmittage veranstaltet, kleinen Ausflüge gemacht und vieles mehr. Natürlich können die „Kids“ auch eigene Interessen und Ideen einbringen.

Der Offene Jugendtreff ist ein Angebot an alle Jugendliche ab 12 Jahren. Was hier läuft wird von den Jugendlichen bestimmt. Ob Kicker, Billiard, Musik Hören, im Internet Surfen, eine Pizza essen oder was kochen, einfach mal reden und mit der Clique abhängen oder nur mal „chillen“, alles ist möglich.

Mädchengruppe für alle Mädchen zwischen 9-11 Jahren. Bei diesem Treff dürfen Mädchen den Jugendtreff mal ganz ohne Jungs für sich erobern. Interessante Projekte, Ausflüge, viel Spaß und noch viel mehr steht hier auf dem Programm.

Die Tür ist offen und der Jugendraum kann erobert werden! Den Jugendraum findet ihr in Worfelden in der Hermann-Schmitt Str. 30.


Sondergruppen für Grundschüler:

Zirkus Gruppe Donnerstag 15:00-16:30 Uhr Bürgerhaus Worfelden (Saal)

 

 

Hausordnung der Jugendräume der Gemeinde Büttelborn

 

1. Jede Person, die den Jugendraum betritt und somit nutzt, erklärt sich bereit, die Hausordnung zu befolgen. Bei Missachtungen sind entsprechende Gegenmaßnahmen anzuerkennen.

2. Das Jugendschutzgesetz ist Bestandteil der Hausordnung.

3. Die MitarbeiterInnen sind im Sinne des Hausrechtes weisungsbefugt. Sie achten auf die Einhaltung der Hausordnung. Den Anordnungen des Personals ist zu folgen.

4. Die Gemeinde Büttelborn sowie deren MitarbeiterInnen übernehmen keine Aufsichtspflicht für die BesucherInnen des Jugendraums. (Erläuterung: In Anlehnung an eine fachliche Stellungnahme eines Experten für rechtliche Fragen in der Jugendarbeit, besteht in offenen Jugendräumen, die ehrenamtlich geleitet werden, keine Aufsichtspflicht von Seiten des Trägers. Es ist lediglich die Verkehrssicherungspflicht einzuhalten.)

5. In der Einrichtung ist es untersagt, in Wort und Schrift die Freiheit und Würde des Menschen zu verletzen, sowie Kennzeichen und Symbole zu verwenden oder zu verbreiten, die im Geist verfassungsfeindlicher oder -widriger Organisationen stehen oder diese vertreten.

6. Die Anwendung von psychischer und/oder physischer Gewalt ist verboten. Die BesucherInnen werden um einen respektvollen Umgang miteinander gebeten. Die Persönlichkeitsrechte aller Anwesenden sind einzuhalten (z.B. Recht am eigenen Bild). Es ist auf angemessene Umgangsformen zu achten.

7. Die Nutzung von selbstmitgebrachten elektronischen Medien (z.B. Handy) ist während gruppenbezogener Angebote untersagt.

8. Die Einrichtungsgegenstände und das Inventar sind sorgfältig zu behandeln. Für eventuelle Schäden haftet der/die VerursacherIn.

9. Für Kleidung, Wertgegenstände und die Beschädigung fremden Eigentums wird keine Haftung seitens der Gemeinde Büttelborn übernommen.

10. BesucherInnen haben keinen freien Zutritt in den Bereich der Theke/Küche.

11. Für das Spielen von Kicker und Billard, sowie das Nutzen von Spielen ist ein entsprechendes Pfand bei den MitarbeiterInnen abzugeben.

12. Das Abstellen von Fahrrädern oder ähnlichem ist im Jugendraum aus Brandschutzgründen nicht gestattet. Ebenso ist das Benutzen von Skateboards, Inline-Skates u.a. im gesamten Jugendraum untersagt.

13. Der Besitz und Konsum von Drogen und Alkohol ist im Jugendraum und dem Außengelände verboten. In sämtlichen Räumlichkeiten besteht absolutes Rauchverbot.

14. Das Mitbringen von Waffen und/oder waffenähnlichen Gegenständen ist in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände verboten.

15. Jede/r BesucherIn des Jugendraums entsorgt persönlichen Müll selbst und unaufgefordert in die dafür vorgesehenen Behälter. Gleiches gilt für das Außengelände.

16. In den sanitären Anlagen ist auf Ordnung und Hygiene zu achten. Toilettengänge sind einzeln zu tätigen.

17. Wer gegen die Hausordnung verstößt, kann sofort aus dem Jugendraum verwiesen werden. Weitere Folgen sind auf einen bestimmten Zeitraum festgelegtes oder dauerhaftes Hausverbot. Zusätzlich kann es sein, dass die Jugendförderung Büttelborn mit den betreffenden Eltern in Kontakt tritt.

18. Wir weisen darauf hin, dass im Jugendraum evtl. Foto und/oder Filmmaterial der BesucherInnen erstellt werden kann. Die erstellten Fotos und/oder Filmmaterial dürfen für die Arbeit der Jugendförderung Büttelborn verwendet werden (z.B. Homepage, Jahresbericht, Programmausschreibungen/Printwerbung oder Gemeindeblatt) und an die örtliche Tagespresse weitergeleitet werden. Die Fotos werden immer in einem positiven Kontext verwendet.

Stand: 21.11.18