Kindertagesstätten

Vielfalt und Individualität:
acht KiTas bieten acht eigenständige Konzepte
KiTa Im Baumgarten
„Ein Kind ist kein Gefäß, das gefüllt, sondern ein Feuer, das entzündet werden will“
(Francois Ralelais)

Wer wir sind

Die im Jahr 1996 erbaute Kindertagesstätte „Im Baumgarten“ befindet sich im Ortsteil Worfelden, in unmittelbarer Nähe zur Grundschule. Wald, Felder und mehrere Spielplätze sind zu Fuß erreichbar. Unsere Einrichtung ist durch ihre offene und ausgefallene Gestaltung der Gruppe- und Bewegungsräume gekennzeichnet. Unsere KiTa besitzt einen großen Außenbereich, der wiederum über eine Matschanlage mit einer Schlegelpumpe verfügt. 

In unserer KiTa wirken derzeit 24 Kolleginnen und eine Kraft im Freiwilligen Sozialen Jahr zusammen. In kollegialer Zusammenarbeit fördern und betreuen wir insgesamt 150 Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen. Sofern genügend Kinder langfristig angemeldet sind, ist auch eine Betreuung bis 17:00 Uhr möglich. 

Außerdem stehen uns zwei Küchenkräfte zur Seite, die uns vor allem beim Frühstück und Mittagessen unterstützen. Das wird uns wiederum vom Bürgerhaus Worfelden angeliefert. Beim Mittagessen achten wir besonders auf die Bedürfnisse der Kinder.

Die Kindertagesstätte arbeitet für die optimale Förderung Ihres Kindes mit verschiedenen Institutionen zusammen. Darunter befinden sich:

  • Frühförderstelle
  • Grundschule
  • Fachberatung
  • Fachärzte
  • Therapeuten 


Unser pädagogisches Konzept

In unserer KiTa werden die Kinder in teiloffenen Gruppen mit verschiedenen Themenschwerpunkten betreut. Es sind sechs altersgemischte Stammgruppen vorhanden, in denen sich die Kinder morgens treffen und begrüßt werden. Im Nachhinein finden unterschiedliche gemeinsame Aktivitäten statt.

Durch die Themenschwerpunkte kann jedes Kind seine individuellen Interessen feststellen und dementsprechend nachgehen. Die Gruppenräume haben verschiedene Schwerpunkte, wodurch sich jede Gruppe voneinander unterscheidet und verfügen jeweils über einen großen Spielbereich. Auch der Turntag ist ein der Stammgruppe vorbehaltener, fester Tag in der Woche. 

Selbstverständlich haben alle Kinder zu einer bestimmten Zeit die Möglichkeit auch alle anderen Spielbereiche im gesamten Gebäude kennenzulernen und den Außenbereich unserer KiTa zu nutzen. Die Kombination von fester Gruppenzugehörigkeit und dem gleichzeitigen Angebot, das gesamte Haus nutzen zu dürfen, kommt den kindlichen Bedürfnissen nach Geborgenheit, Sicherheit, Orientierung, sowie Freiheit, Bewegung und Entdeckerfreude sehr entgegen. In unserer Einrichtung wird Individualität gestärkt und Gemeinschaft gepflegt und kultiviert. Das Spiel ist die Haupttätigkeit des Kindes und nimmt neben der Projektarbeit einen hohen Stellenwert ein. Für die Kinder ist das Spielen eine Form des ganzheitlichen Lernens.

Neben den täglichen Aktionen beschäftigt unsere Einrichtung ihre kleinen Besucher mit abwechselnden Projektarbeiten und richtet sich nach dem hessischen Bild- und Erziehungsplan. Altersgemischte Gruppen bringen viele weitere Vorteile mit sich, denn das Zusammenleben von Kindern in unterschiedlichen Altersgruppen führt zum Teilen unterschiedlicher Erfahrungen. Das zeigt sich vor allem darin, dass ältere Kinder jüngeren Kindern mit bereits Gelerntem helfen wollen. 

Mitbestimmung und Beteiligung der Kinder im Alltag sind ein wichtiges Element in unserer Pädagogik, denn Kinder, die schon früh in Entscheidungsprozesse einbezogen werden, erleben sich selbst als Mitgestalter ihrer eigenen Lebenswelt.

Auf diese Weise erfahren sie zum Einen ein wachsendes Selbstbewusstsein in die eigenen Fähigkeiten und zum Anderen üben sie Entscheidungsprozesse in ihrem gesamten Ausmaß ein. Wir haben in unserem Haus daher zwei Gremien für die Kinder ins Leben gerufen. Einerseits gibt es die Kinderkonferenzen in den Gruppen und andererseits den Kindergartenrat, wobei die Kinder aktiv mitbestimmen können.

Keine Abteilungen gefunden.

Projekte und Besonderheiten: 

Um das Angebot für die Kinder ständig interessant und abwechslungsreich zu gestalten, bietet die Kindertagesstätte viele verschiedene Projekte an: Zum Beispiel ein Frühstücksbuffet, einmal wöchentlich Schulkindertreff, eine Patenschaft mit dem örtlichen Seniorenheim, Waldwochen und Spielzeugfreie Zeit, die „Zugvögel“ sowie einen jährlichen Hospitationsmonat. 

Die Transparenz unserer Arbeit ist durch eine regelmäßige Dokumentation gegeben. Eine Kinderbibliothek, eine drei tägige Abschlussfahrt, der Schulanfänger und die Kinderkonferenz mit einem pädagogischen Kindergartenrat komplettiert das Angebot.

Für Eltern und Familien gibt es bei uns folgende zahlreiche Angebote:

  • Besichtigung unserer KiTa nach vorheriger Vereinbarung
  • Informationsgespräche zu Beginn der Kindergartenzeit
  • 10 Min. Gespräche 
  • Schnuppertage
  • Entwicklungsgespräche, zwei mal im Jahr, samstags (ein mal pro Kind)
  • Abschlussgespräche vor der Einschulung gemeinsam mit der Grundschule 
  • Themenelternabende, Bastelabende, Feste, Familiennachmittage 
  • Informationen über die pädagogische Arbeit

Klicke auf unsere eigene Homepage für weitere Informationen: