Strukturdaten


Büttelborn in Zahlen & Fakten
Strukturdaten

Die Gemeinde Büttelborn besteht in ihrer heutigen Form seit 1977 aus den ehemals selbständigen Gemeinden Büttelborn, Klein-Gerau und Worfelden.

Sie wird im Norden von den ausgedehnten Waldungen der Staatsforsten Groß-Gerau und Mörfelden-Walldorf umgeben, im Süden erstrecken sich kleinere Waldungen in das Gemeindegebiet, das durch seine Gemüse-, Obst- und Spargelkulturen bekannt ist. Büttelborn ist auch heute noch zum Teil ländlich geprägt. Durch seine Nähe zum Rhein-Main-Gebiet entwickelte sich Büttelborn zu einer attraktiven Kommune, die sich durch einen hohen Wohnwert auszeichnet.

Infrastruktur

  • A5 Autobahnausfahrt
  • Bahnhof in Klein-Gerau
  • 10 km vom Frankfurter Flughafen entfernt

Warum ist Büttelborn so eine attraktive Wohngemeinde?

Viele Vereine bieten Geselligkeit bei Sport und Spiel
Vielfältiges und umfangreiches Kulturangebot
Zahlreiche Kindergärten, Jugendzentren und Grundschulen
Moderne Spielplätze und Sportstätten
Intakte Naturräume
Historische Sehenswürdigkeiten
Gute medizinische Betreuung

Gemarkung

In Zahlen
  • Gemarkungsfläche: 30,01 qkm
  • Bevölkerung: 15.134 (Stand 1.7.2019)
  • Ausländeranteil: 1.390 (9,78%)
  • Bevölkerungsdichte: 474 Einw./qkm
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort: 5.306
  • Arbeitslosenquote: 4,69%
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort: 1.587
  • Schuldenstand: 565 Euro je Einw.
Altersstruktur
Unter 5 Jahre
4,5%
5 bis 15 Jahre
10,5%
16 bis 65 Jahre
68,9%
Über 65 Jahre
16,1%